spacer
suchen
Grundschulen der Gemeinde Büllingen header
   Cartoon des Monats
Teaser
KALEIDO INFORMIERT
Viel Bewegung - viel Spaß

Heutzutage leben viele Kinder mehr auf “Inseln”.
Auch Verabredungen scheinen nicht mehr so einfach wie früher zu sein.

bild_1
 

Hand aufs Herz: Wieviel Zeit verbringst du am Tag vor dem Fernsehen oder dem Computer? Und wie oft bist du draußen an der frischen Luft oder tobst dich beim Sport aus? Viel Glotze, kaum Sport? Dann wird es Zeit, das zu ändern.

Warum? Weil Bewegung und Sport einfach so richtig Spaß machen. Natürlich halten sie dich auch gesund, aber hier spielt auch das Zusammensein mit anderen eine große Rolle.

Es kommt nie Langeweile auf und es ist toll, sich als Team zu fühlen. Das Beste: Sport und Bewegung machen dich stark! Nicht nur, was deine Muskeln angeht, sondern auch rund um deine Gedanken. Du fühlst dich einfach gut und bist viel selbstbewusster!

Also, weg mit Computer und Fernseher? Zumindest aus reiner Langeweile nach der Schule sollte es nicht sein. Natürlich ist es nicht allein die Schuld von Spielekonsolen oder anderen Medien, dass du vielleicht nicht so häufig draußen bist. Früher war es anders, da eroberten die Kinder ihre Umgebung: Zuerst haben sie in der Nähe des Elternhauses gespielt, später dann in der weiteren Nachbarschaft und schließlich wurde der ganze Ort erkundet.

Heutzutage leben Kinder mehr auf „Inseln“, das heißt, es gibt die Insel Schule, Wohnung, Freunde und zum Beispiel Klavierunterricht. Die Kinder hüpfen den ganzen Tag von Insel zu Insel und die Zeit dazwischen wird eben mit Beschäftigungen wie Fernseher oder Handy gefüllt. Meistens werden sie dann mit dem Auto zur nächsten Insel gebracht. Auch Verabredungen sind nicht mehr so einfach wie früher. Damals ging man einfach vor die Tür – heute wird telefoniert und es werden Treffen vereinbart. Das alles macht es schwerer, auf natürliche Weise in Bewegung zu bleiben.

Um dich trotzdem zu motivieren, sind natürlich auch deine Eltern gefragt. Wenn sie kurze Wege lieber zu Fuß gehen, als mit dem Auto fahren und nicht viel vor dem Fernseher sitzen, ist es für dich vielleicht einfacher, dich selbst zu mehr Bewegung zu bringen. Zudem wäre es schön, wenn ihr gemeinsame Erlebnisse hättet, zum Beispiel eine Runde Federball zwischendurch oder einfach nur fangen spielen. Vielleicht hängst du ja deinen Vater beim Wettrennen locker ab? Wenn du Lust auf einen Sport hast, überlege doch mal, was dir liegen könnte. Magst du Ballspiele oder dir liegt das Tanzen? Lieber gemeinsam in einer Mannschaft oder Turnen mit anderen? Viele Vereine bieten sogenannte Schnupperstunden, da kannst du dir alles ansehen, bevor du dich entscheidest. Probiere ruhig das ein oder andere mal aus, bevor du dich festlegst. Deine Eltern sollten dich erst fest anmelden, wenn du eine Sportart dreimal ausprobiert hast.

Und solltest du begeistert von einem Sport sein, bei dem man eine teure Ausrüstung braucht, kann man sich diese auch erstmal leihen oder gebraucht kaufen. Dann ist es nicht so schlimm, wenn du erst nach längerer Zeit feststellst, dass dir ein Sport doch nicht so liegt. Es ist jedoch wichtig, dass du die richtige Ausrüstung für den jeweiligen Sport trägst, um Unfällen vorzubeugen, wie zum Beispiel einen Sturzhelm beim Fahrradfahren. Um die Möglichkeiten zu erforschen, welche Sportvereine es in deinem Umfeld gibt, kannst du zum Beispiel die Webseiten der Gemeinden aufrufen, viele bieten umfangreiche Angebote. Auch die Kaleido-Mitarbeiter geben dir gerne Auskunft.

Hier findest du die Vereine in der Gemeinde Büllingen.

Gedicht des Monats
Zufallsfoto
Text des Monats
Bild des Monats
Teaser
Technik des Monats
Teaser
Antolin Wikipedia
    © copyright 2017 - gemeindeschulen.be
Home - Sitemap - Impressum - Kontakt